PMMA Linsen

PMMA ist ein leichtes Polymer mit einem spezifischen Gewicht von ca. 1,19. Es hat einen Brechungsindex von ca. 1,49, ist bei Temperaturen unter 100 Grad Celsius hart und kann bei Temperaturen ab 140 Grad Celsius schmelzen. PMMA Linsen können mit verschiedenen Bügeln oder Zentrierungs-vorrichtungen (Haptiken) ausgestattet sein. Die Haptik hält die Linse zentriert im Kapselsack.

Abhängig von der Haptik unterscheidet man Einstück- und Dreistück-Intraokularlinsen. Bei der Einstück-Intraokularlinse ist die Haptik aus dem selben Matrial gefertigt wie die Linse. Die Dreistück-Intraokularlinse hingegen ist mit zwei Haptiken ausgestattet, die gesondert gefertigt sind und aus einem anderen Material bestehen. Der Durchmesser der Optik schwankt von 5.0 bis 7.0 mm, wobei größere Linsen eine Dezentrierung besser tolerieren als kleinere Linsen.
Intraokularlinsen aus PMMA werden aufgrund reichhaltiger Erfahrungen mit dem Linsenmaterial häufig implantiert. Das Material selbst ist gut verträglich und die Komplikationsrate aufgrund des Materials kann als niedrig eingestuft werden. PMMA ist bei Normaltemperatur ein sehr starres Material. Aus diesem Grund gibt es keine Möglichkeit, die Grösse des Operationsschnittes kleiner zu belassen, als der Durchmesser der Linse selbst ist. Kleinere Schnitte erfordern den Einsatz faltbarer IOL-Materialien, die entweder mit einer Faltpinzette oder durch ein Injektor-System in das Auge implantiert werden können.

 

 

INFO-HOTLINE
Telefon: 044 747 40 00 l Mail: info@medilas.ch
Werktags: 07.45h - 12.00h l 13.30h - 17.30h l Freitag bis 17.00h